Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Aminosäuren

Aminosäuren

Aminosäuren sind chemische Verbindungen und die Baustoffe von Proteinen.

In Nahrungsproteinen sind die Aminosäuren wie in einer Perlenkette aneinander gereiht. Während der Verdauung werden diese durch Enzyme gespaltet und anschließend in körpereigenes Proteine aufgebaut werden können.

Bedarf

Je nach Organismus werden bestimmte Aminosäuren durch den Körper selbst produziert oder müssen zwingend durch die Nahrung aufgenommen werden. Die Unterscheidung zwischen essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren ist zum Teil nicht eindeutig, da bestimmte Aminosäuren in andere umgewandelt werden können.

Essentielle Aminosäuren

Als essentielle Aminosäuren werden jene bezeichnet, die ein Organismus nicht selber herstellen kann und zwingend durch die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Nicht essentielle Aminosäuren

Nicht essentielle Aminosäuren werden vom Körper in ausreichenden Mengen hergestellt.

Bedingt oder semi-essentielle Aminosäuren

Dies sind Aminosäuren, die nur unter bestimmten Bedingungen durch die Nahrung zugeführt werden müssen. Andernfalls werden sie ausreichend hergestellt.

Aminosäure Art
Alanin nicht-essentiell
Arginin semi-essentiell
Asparagin nicht-essentiell
Asparaginsäure nicht-essentiell
Cystein nicht-essentiell
Glutamin nicht-essentiell
Glutaminsäure nicht-essentiell
Glycin nicht-essentiell
Histidin semi-essentiell
Isoleucin essentiell
Leucin essentiell
Lysin essentiell
Methionin essentiell
Phenylalanin essentiell
Prolin nicht-essentiell
Serin nicht-essentiell
Threonin essentiell
Tryptophan essentiell
Tyrosin nicht-essentiell
Valin essentiell

Formen

Die meisten Aminosäuren existieren in verschiedenen räumlichen Strukturen (Anordnung der Moleküle um das C-Atom, das im Zentrum steht).

Man unterscheidet zwischen der D-Form (lat.: dextro = rechts), bei der die Amino-Gruppe rechts steht, und der L-Form (lat.: levo = links), bei der die Amino-Gruppe links angeordnet ist.

Die Eigenschaften und Funktionen der Aminosäuren sind bis auf wenige Ausnahmen unabhängig von der Form.

Nahrungsergänzung

Um einen höheren Im Handel werden Aminosäuren-Produkte in Tablettenform, als Trinkampulle oder Drink angeboten.

In diesen Nahrungsergänzungen liegen die Aminosäuren bereits in kurzen Ketten (Peptide) vor und stehen dem Muskel somit schneller zur Verfügung. Sie werden meist in ausgewogenen Zusammensetzungen (z.B. BCAAs, da die Aminosäurenzusammensetzung die Wirkung unterstützen) oder als isolierte Aminosäuren (z.B. L-Glutamin, L-Arginin) angeboten.

Grundsätzlich sollte bei Aminosäuren-Supplementen auf die Proteinquelle und den Grad der Aufschließung (Hydrolysegrad) geachtet werden. Hochwertige Quellen sind Molkeproteine und Mischungen aus Kartoffel- und Eiprotein.

Siehe auch: Aminosäuren-Supplemente-Preisvergleich

Einnahme

Studien ergaben, dass die Einnahme von Aminosäuren direkt vor- und nach dem Training die besten Ergebnisse lieferen.

Siehe auch

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

ANZEIGE

Fitness-Tracker Fitbit Charge 2

Der Fitbit Charge 2 zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und Minuten mit Aktivität auf.

FITNESSÜBUNGEN

Beinbeugen - Beincurls, sitzend

Diese Übung beansprucht den  Beinbeuger  und im geringen Maße... Mehr

TRAININGSPLÄNE

Hypertrophie Trainingsplan

Dieser Hypertrophie Trainingsplan zielt auf den Muskelaufbau ab. Das Hypertrophietraining zeichnet sich durch einen Wiederholungsbereich von 8...

Training planen

ANZEIGE