Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » L-Histidin

L-Histidin

L-Histidin ist eine semi-essentielle Aminosäure, das an der Bildung von dem Hormon Histamin, das gefäßerweiternd wirkt und die Magensaftsekretion anregt, beteiligt ist und weiße Blutkörperchen aktiviert, was das Immunsystem stärkt.

Histidin spielt weiter eine wichtige Rolle bei der Verwertung von Zink. Zusammen mit Histidin wird Zink besser aufgenommen und transportiert - was beispielsweise beim Verzehr von Fleisch der Fall ist.

Vorkommen

Histidin kommt in pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln vor. Größere Mengen sind in Fleisch und Fisch enthalten. Insbesondere Thunfisch, Schweinefilet, Hühnerbrust, Sojabohnen und Linsen sind reich an Histin.

Bedarf

Einen kleinen Teil des täglichen Bedarfs deckt der Körper durch Eigenproduktion an Histidin. In der Regel werden 8 bis 12 mg Histidin je Kilogramm Körpergewicht täglich empfohlen. Dies entspricht bei einer erwachsenen Person einen Bedarf von ca. 0,5 bis 1 Gramm täglich, was durch eine ausgewogene Ernährung in der Regel ohne weiteres erreicht wird.

Siehe auch

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Rudern - Maschine

Diese Übung beansprucht die Rücken-Muskulatur, insbesondere den Mehr

TRAININGSPLÄNE

Heimtraining für Fortgeschrittene

Dieser Trainingsplan ermöglicht mit Hilfe eines Kurz- und Langhantel-Sets sowie einer Bank ein Heimtraining für Fortgeschrittene. Dabei wird die...

Training planen

ANZEIGE