Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Trainingseinheit

Trainingseinheit

Eine optimale Trainingseinheit besteht neben dem eigentlichen Workout aus einer Auf- und Abwärmphase. Außerhalb des Trainings müssen sollten diverse Ernährungsregeln beachtet werden, um den Körper vor und nach der Belastung optimal mit Nährstoffen zu versorgen und die Regeneration zu fördern.

Ebenfalls Bestandteil einer Trainingseinheit, sind regenerative Maßnahmen, die den Prozess der Erholung optimieren sollen. Unter diese Maßnahmen fallen neben ausreichend Schlaf, Saunabesuche, Massagen oder auch lockeres Regenerationstraining.

Dieser Artikel beschreibt eine Gewichtetrainingseinheit. Krafttraining stellt den Hauptteil dar. Er kann durch eine beliebige Sportart ersetzt werden.

Ablauf

Aufwärmen

Das Aufwärmen dient der Vorbereitung des Bewegungsapparates und Organsystemen auf bevorstehende Belastungen. Ein ausführliches Warmup bringt folgende Vorteile:

  • Geringeres Verletzungsrisiko
  • Verbesserung der Bewegungskoordination
  • Verbesserung der physischen und psychischen Leistungsbereitschaft

Hauptteil

Im Hauptteil wird das geplante Workout durchgeführt. Beim Krafttraining entspricht dies den im Trainingsplan vermerkten Übungen.

Fitnessübungen

Cool-down

Hauptartikel: Abwärmen

Während des Trainings entstehen verschiedene Stoffwechselprodukte, für die der Körper ohne weiteres lange Zeit zum Abtransportieren benötigt. Durch Abwärmen/Cool-down wird der Körper bei diesem Prozess unterstüzt, was die Regenerationsphase drastisch senkt.

Im Rahmen des Abwärmens wird der Kreislauf und Stoffwechsel durch ein 10 bis 15 minütiges Ausdauertraining bei niedriger Intensität angekurbelt.

Obwohl das Stretching nach Trainingsbelastungen sehr umstritten ist, kann es ein weiterer Schritt Richtung Erholung sein. Den durch die Belastungen enstandenen Tonus (Spannungszustand) der beanspruchten Muskulatur, kann durch Stretching auf die Ausgangsspannung zurückgesetzt werden.

Ernährung

Vor dem Training

Drei bis vier Stunden vor dem Training sollte eine leicht verdauliche Mahlzeit mit lang-kettigen Kohlenhydraten aus Nudel-, Reis- oder Kartoffelgerichten mit fettarmen Fleisch zu sich genommen werden. Die Wasserzufuhr vor dem Training sollte hierbei nicht vernachlässigt werden.

Während des Trainings

Isotonische Getränke oder Saftschorlen bieten zusätzliche Energie und Flüssigkeit (ca. 0,5 Liter je Stunde). Siehe Fitnessgetränke

Nach dem Training

Direkt nach dem Training eignen sich schnelle Kohlenhydrate (Zucker) kombiniert mit Proteinen, um den Energiehaushalt zu normalisieren und die Regeneration zu fördern.

Nahrungsergänzungen wie Wheyprotein oder Aminosäuren eignen sich in dieser Phase besonders.

Siehe auch

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

ANZEIGE

Fitness-Tracker Fitbit Charge 2

Der Fitbit Charge 2 zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und Minuten mit Aktivität auf.

FITNESSÜBUNGEN

Burpee

Burpee trainieren die gesamte Beinmuskulatur, die Brustmuskulatur und den Trizeps. Der Quadrizeps wird besonders beansprucht. Mehr

TRAININGSPLÄNE

Heimtraining ohne Geräte

Dieser Heimtrainingsplan richtet sich an Anfänger, die ihre Fitness durch Kraft- und Cardioübungen verbessern möchten. Das Heimtraining gliedert...

Training planen

ANZEIGE