Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Slow-Motion-Methode

Slow-Motion-Methode

Als Slow-Motion-Methode wird eine Trainingsmethode bezeichnet, bei der alle Übungen mit einer sehr geringen Bewegungsgeschwindigkeit durchgeführt werden.

In der Regel werden im Krafttraining ca. 4-8 Sekunden für eine Wiederholung benötigt.
In der Slow-Motion-Methode gilt es durch längere Bewegungseinheiten einen größeren Wachstumsreiz für Muskeln zu erzielen.

Diese Methode ist weniger für den Aufbau von Muskelmasse geeignet. Des Weiteren verlangt diese Methode einiges an Motivation ab.

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Kniebeugen mit Kurzhanteln

Kniebeugen eignen sich im Allgemeinen als Ganzkörpertraining. Der Schwerpunkt der Belastung entfällt dabei jedoch auf die Beinmuskulatur. Der... Mehr

TRAININGSPLÄNE

Anfänger Trainingsplan

Dieser Anfänger Trainingsplan für das Fitnessstudio richtet sich an Trainierende mit wenig Erfahrung im Krafttraining, die das Ziel des...

Training planen

ANZEIGE