Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Pyramidentraining

Pyramidentraining

Unter dem Pyramidentraining vesteht man eine Methode des Gewichtetrainings innerhalb eines Trainingsplans, bei der die Belastungshöhen pyramidenähnlich zu- bzw. abnehmen. Mit anderen Worten, das Gewicht höher bzw. weniger wird und die Wierdohlungszahl dementsprechend variert.

Spitze Pyramide

Die Spitze Pyramide stellt die klassische Variante dar. Hierbei wird das Gewicht zunehmend, von Satz zu Satz einer Muskelaufbau Übung erhöht und die Wiederholungszahl reduziert.

Negative Pyramide

Bei der negativen Pyramide ist die Trainingsbelastung beim ersten Satz am höchsten und wird anschließend von Satz zu Satz immer geringer

Stumpfe Pyramide

Die Stumpfe Pyramide zeichnet sich durch die fehlenden Maximalbelastungen aus. Eine stumpfe Pyramide kann sowohl eine Spitze, als auch eine negative sein.

Doppelpyramide

Man spricht von einer Doppelpyramide, wenn mit mindesten 8 Sätzen, die Belastung mit einer spitzen Pyramide steigt (Wiederholungen sinken) und anschließend mittels einer negativen Pyramide sinkst und die Wiederholungszahl steigt.

Siehe auch

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Überzüge - Pull-Over Kurzhantel

Überzüge trainieren in erster Linie die Brustmuskulatur . Ebenso beteiligt ist der der Latissimus und der... Mehr

TRAININGSPLÄNE

Anfänger Trainingsplan

Dieser Anfänger Trainingsplan für das Fitnessstudio richtet sich an Trainierende mit wenig Erfahrung im Krafttraining, die das Ziel des...

Training planen

ANZEIGE