Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Schnitzel

Schnitzel

Das Schnitzel ist ein dünn geschnittenes, paniertes und gebratenes Stück Fleisch, das in der Regel aus Schweine-, Kalb- oder Hühnerfleisch hergestellt wird. Es handelt sich um ein internationales Gericht, das in verschiedenen Kulturen und Küchen auf der ganzen Welt weit verbreitet ist. Es ist bekannt für seine goldbraune, knusprige Hülle und sein zart schmelzendes Inneres. Die Vielfalt der Schnitzelgerichte, ihre Zubereitung und der Nährwert dieses beliebten Gerichts sind ebenso bemerkenswert wie ihre historische Bedeutung.

Die Geschichte des Schnitzels

Der genaue Ursprung des Schnitzels ist bis heute nicht ganz geklärt Fakt ist, dass es bis in die Antike zurück reicht. Nach einigen Quellen wurden dünne Fleischscheiben während des Römischen Reiches in Semmelbröseln gewendet und gebraten. Andere glauben, dass es im 19. Jahrhundert in Österreich entstanden ist, wo es den Namen Wiener Schnitzel erhielt. Es gibt noch viele weitere Vermutungen, wo das Schnitzel ursprünglich herstammt. Unabhängig von seinem genauen Ursprung hat sich das Schnitzel den Weg in die Küchen und Herzen unzähliger Menschen auf der ganzen Welt gebahnt.1

Variationen

Es gibt sehr viele Variationen von Schnitzel, die sich in Bezug auf das verwendete Fleisch, die Panade und die Beilagen unterscheiden. Das Wiener Schnitzel, das wohl bekannteste aller Schnitzelgerichte, wird traditionell mit Kalbfleisch zubereitet. In Deutschland wird Schweineschnitzel häufig als Jägerschnitzel mit einer herzhaften Pilzsauce oder als Zigeunerschnitzel mit einer würzigen Paprikasauce serviert. In den USA und Australien wird Hühnerschnitzel oft mit Pommes frites und Krautsalat serviert.In Deutschland ist das Schnitzel auch sehr beliebt. Es zählt zur deutschen Hausmanskost und viele Restaurants haben sich auf das Gericht spezialisiert.2

Zubereitung

Die Zubereitung eines Schnitzels folgt in der Regel einem standardisierten und einheitlichem Verfahren. Das Fleisch wird zunächst dünn geklopft, um es zarter zu machen und eine gleichmäßige Dicke zu erreichen. Der Teig wird dann mit Mehl bestäubt, in einer Eimischung gewendet und mit Semmelbröseln bestreut, um die charakteristische Kruste zu erzeugen. Das Schnitzel wird als nächstes in erhitztem Öl oder Butter goldbraun gebraten.3

Obwohl diese Methode relativ universell ist, kann sich die Zubereitung je nach Region und Kultur unterscheiden. In einigen südamerikanischen Ländern wird das Fleisch zum Beispiel vor dem Panieren mariniert, um einen besseren Geschmack hinzuzufügen.

Inhalts- und Nährstoffe

Das Schnitzel schmeckt zwar sehr gut, hat dafür aber auch viele Kalorien. Ein typisches Schweineschnitzel enthält etwa 260 Kalorien pro 100 Gramm, wobei der Kaloriengehalt durch das Braten in Öl und die häufig kohlenhydratreichen Beilagen wie Pommes frites oder Kartoffelsalat erhöht wird. Es ist jedoch eine ausgezeichnete Quelle für hochwertige Proteine, die für das Muskelwachstum und die Gewebereparatur notwendig sind.

Darüber hinaus sind Kalb- oder Schweineschnitzel besonders reich an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Dazu gehören Vitamin B12, das zur Erhaltung der Gesundheit von Nervenzellen beiträgt, und Eisen, das für die Bildung roter Blutkörperchen essentiell ist. Zudem enthält es Zink, ein essentielles Mineral zur Stärkung des Immunsystems.4

Trotz seines vergleichsweise hohen Kaloriengehalts kann Schnitzel in eine gesunde Ernährung eingebunden werden, wenn es in Maßen konsumiert wird. Eine Möglichkeit ist es zum Beispiel anstatt Pommes sich für Kartoffela als Beilage zu entscheiden. Auch die Zubereitung des Schnitzels kann kalorienarmer ausfallen. Zum Beispiel kann das Schnitzel im Ofen gebacken anstatt in der Pfanne gebraten werden, um den Fettgehalt zu reduzieren, oder Vollkornpaniermehl kann anstelle von weißem Paniermehl verwendet werden, um den Ballaststoffgehalt zu erhöhen.

Variationen von vegetarischem und veganem Schnitzel

Als Reaktion auf die wachsende Beliebtheit vegetarischer und veganer Ernährungsweisen haben Köche und Lebensmittelhersteller begonnen, pflanzliche Alternativen zu herkömmlichen Fleischgerichten zu entwickeln. Das Schnitzel, ein traditionelles Gericht mit tiefen Wurzeln, blieb von dieser Transformation nicht unberührt. Heute gibt es zahlreiche vegetarische und vegane Schnitzelvarianten, die eine verlockende Option für diejenigen bieten, die kein Fleisch konsumieren möchten oder können.

Seitan-Schnitzel gehört zu den beliebtesten vegetarischen Schnitzelvarianten. Seitan, auch bekannt als Weizengluten, ist eine weizenproteinhaltige proteinreiche Ernährung. Seine fleischähnliche Konsistenz und der hohe Proteingehalt machen es zu einem idealen Fleischersatz. Seitan wird dünn geklopft, in einer Mischung aus Mehl, Wasser und Gewürzen gewendet und dann ähnlich wie ein traditionelles Schnitzel gebraten.

Auf Sojabasis hergestellter Tofu ist eine weitere häufig verwendete Grundlage für vegetarische und vegane Schnitzel. Tofu-Schnitzel wird ähnlich wie Seitan-Schnitzel zubereitet: Der Tofu wird zunächst gepresst, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen, dann geklopft, paniert und gebraten. Der neutrale Geschmack von Tofu macht ihn zu einer idealen Grundlage für eine Vielzahl von Gewürzen und Aromen.5

Einzelnachweise

1. Geschichte des Schnitzels
2. Schnitzel Hamburg
3. Zubereitung Schnitzel
4. Nährstoffe Schnitzel

Siehe auch

Keine Kommentare vorhanden.

Melde dich hier an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Fliegende mit Kurzhanteln

Fliegende mit Kurzhanteln trainieren isoliert die Brustmuskulatur . Gemeinsam mit der Brustmuskelübung Mehr

TRAININGSPLÄNE

3er-Split Trainingsplan

Ein 3er-Split Trainingsplan zeichnet sich durch die Aufteilung der zu trainierenden Muskelpartien auf 3 unterschiedliche Workouts aus. Durch diese...

Training planen

ANZEIGE