Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Synthol

Synthol

Synthol ist ein Gemisch verschiedener Öle, das im Bodybuilding-Bereich zum Muskelaufbau missbraucht wird.

Der wohl bekannteste Fall von Synthol-Missbrauch, stellt der Fall Gregg Valentino dar - der trotz enorm überproportional großen Muskeln alle Vorwürfe dementiert.

Wirkungsweise

Wird Synthol direkt unter die Haut oder in den Muskel gespritzt, wird dieses in der Muskulatur eingelagert und führt zu einer unproportionalen optischen Muskelverdickung. Eine Steigerung der Muskelkraft bleibt bei diesem Prozess aus.

Synthol enthält, wie oftmals fälschlicherweise behauptet, keine Steriode.

Siehe auch

Keine Kommentare vorhanden.

Melde dich hier an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Kniebeugen, ohne Gewicht

Kniebeugen eignen sich im Allgemeinen als Ganzkörpertraining. Der Schwerpunkt der Belastung entfällt dabei jedoch auf die Beinmuskulatur. Der... Mehr

TRAININGSPLÄNE

HIT-Superslow

Bei der Superslow-Variante des HIT - Trainingsprinzieps werden jede Wiederholungen bewusst sehr langsam ausgeführt. Insbesondere die Phase, in...

Training planen

ANZEIGE