Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Glykogen

Glykogen

Als Glykogen werden die Kohlenhydratspeicher im Körper (tierischen Organismen) bezeichnet. Sie stellen die am schnellsten verfügbare Energiespeicher dar.

Glykogen kann von der Muskulatur, als auch von Leber, Nieren, Hirn und im Uterus produziert und gespeichert werden.

Der Blutzuckerspiegel wird u.a. mittels Glykogenauf- und abbau durch verschiedene Hormone reguliert: Adrenalin und Glucagon regen den Glykogenabbau an, Insulin fördert den Glykogenaufbau.

Syntetisiertes (im Körper produziertes) Glykogen kann nur bis zu einer bestimmten Menge gespeichert werden. Überschüssiges Glucose wird in Form von Körperfettdepots gespeichert. Diese werden erst als Energiequelle genutzt und somit abgebaut, sobald die Glykogenspeicher entleert sind.

Siehe auch

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Fliegende mit Kurzhanteln

Fliegende mit Kurzhanteln trainieren isoliert die Brustmuskulatur . Gemeinsam mit der Brustmuskelübung Mehr

TRAININGSPLÄNE

HIT-Superslow

Bei der Superslow-Variante des HIT - Trainingsprinzieps werden jede Wiederholungen bewusst sehr langsam ausgeführt. Insbesondere die Phase, in...

Training planen

ANZEIGE