Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Gewichthebergürtel

Gewichthebergürtel

Ein Gewichthebergürtel wird im Kraftsport, sowie im Bodybuilding bei rückenbelastenden Kraftübungen mit hohen Gewichten zur Unterstützung der Lendenwirbel verwendet.

Sinn und Zweck

Primärer Zweck eines Gewichthebergürtels ist es, den Rücken vor zu hohen Belastungen zu schützen. Aus diesem Grund macht ein Gewichthebergürtel nur bei Übungen Sinn, die den Rücken sehr belasten. Solche Übungen sind bsp. Kniebeugen, Langhantelrudern oder Kreuzheben. Häufiges oder unnötiges Tragen eines Gewichthebergürtels kann sogar zur Schwächung des unterstützten Bereichs kommen.

Der durchschnittliche Fitnessstudiobesucher benötigt im Grunde genommen keinen Gewichthebergürtel.

Anwendung eines Gewichthebergürtels

Ein Gewichthebergürtel sollte erst kurz vor einer Übung angelegt werden, da er so eng angebracht werden muss, dass man kaum atmen kann. Daher muss der Gürtel nach jedem Satz erneut geöffnet werden. Er wird so angebracht, dass die dickere Rückseite des Gürtels die Lendenwirbel abdecken.

Siehe auch

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

FITNESSÜBUNGEN

Adduktoren an der Maschine

Diese Übung trainiert die  Adduktoren . Mehr

TRAININGSPLÄNE

HIT-Superslow

Bei der Superslow-Variante des HIT - Trainingsprinzieps werden jede Wiederholungen bewusst sehr langsam ausgeführt. Insbesondere die Phase, in...

Training planen

ANZEIGE