Fitness Startseite » Fitness Lexikon - Wiki » Körperbautypen

Körperbautypen

In Sportmedizinen werden körperliche, durch Genetik bedingte, Merkmale in drei grundlegende Körperbautypen klassifiziert.

Je nach Körperbautyp können in der Trainingsplanung bestimmte Methoden effektiver eingesetzt werden.

Typen

Ektomorph

Der Ektomorph-Körpertyp zeichnet sich durch einen kurzen Oberkörper, langen Gliedmaßen und einer sehr geringen Körperfettspeicherung aus und können nur sehr schwierig Muskelmasse aufbauen, was an dem schnellen Stoffwechsel der Athleten liegt.

Des Weiteren besitzt der Ektomorph lange, dünne Muskeln.

Ernährung

Der Ektomorphe sollte keine Diät oder Cardio-Training zur Körperfettreduzierung durchführen, jedoch die Kalorienzufuhr steigern. Weight Gainer bieten eine attraktive Alternative zur Denkung des Protein-, und Kohlenhydratbedarfs.

Training

Athleten, die unter diesen Körpertyp fallen, können aufgrund ihrer raschen Regenerationsfähigkeit, ein intensives und mehrmaliges Training in der Woche durchführen.

Mesomorph

Diese Körpertyp charakterisiert sich durch einen athletischen Körperbau und ausgeprägter Muskulatur.

Ernährung

Ein Mesomorph kann zwar bei einer zu hohen Kalorienzufuhr schnell zunehmen, ist jedoch in der Lage diese Fettdepots schnell und einfach zu beseitigen.

Training

Athleten mit diesem Körperbautyp können aufgrund einer relativ hohen Regenerationsfähigkeit und guten Adaptionszeiten mit jeden Organisationsformen und Trainingsmethoden gute Erfolge verzeichnen.

Endomorph

Der Endomorph-Körpertyp ist der kleinste alle Körpertypen und besitzt ein rundes Gesicht, kurzer Hals und breite Hüften. Insgesamt weist er oft rundliche Formen auf.

Ernährung

Durch seinen verlangsamten Stoffwechsel, neigt ein Endomorph leicht zum Fettansatz, vor allem in Regionen des Bauchs und des Beines.

Somit ist eine konkrete Ernährungsplanung für einen Endomorph von entscheidender Bedeutung für eine Wunschfigur.

Training

Ein Endomorph sollte zu Beginn mit relativ geringer Intensität, dafür mit einer höheren Wiederholungszahl (Belastungsdauer) trainieren.

Diese Training sollte in Verbindung mit einem Cardio-Training durchgeführt werden.

Mischtypus

Da in der Realität ein Athlet nicht eindeutig einer dieser Typen zugeordnet werden kann, ist der Mischtypus der am häufigsten anzutreffende Körperbautyp.

Hierbei treffen Körper-Charakteristika auf zwei oder mehr Typen überein.

TEILEN

Keine Kommentare vorhanden.

fitness lexikon

Menschlicher Körper

Hormone
Muskulatur

Sonstiges

Doping

ANZEIGE

Lesenswerte Theorien zum Abnehmen für Menschen mit Zeitmangel.

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE

ANZEIGE

Fitness-Tracker Fitbit Charge 2

Der Fitbit Charge 2 zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und Minuten mit Aktivität auf.

FITNESSÜBUNGEN

Kabelzüge über Kreuz

Kabelzüge über Kreuz beanspruchen die Brustmuskulatur . Die Durchführung von vielen Wiederholungen erzeugt... Mehr

TRAININGSPLÄNE

10 km Lauf-Trainingsplan für Anfänger

Absolviere mit diesem Lauf-Trainingsplan in 12 Wochen eine Laufdistanz von 10 km ohne Pause. Diese Distanz stellt dabei bereits ein anspruchsvolles...

Training planen

ANZEIGE