Fitness Startseite » Fitness Magazin » Workout » Sind Sit-Ups und Crunches schädlich für den Rücken?

30.09.2014 10:45

Bauchmuskeltraining

Sind Sit-Ups und Crunches schädlich für den Rücken?

Auf dem Weg zur Traumfigur stehen für viele Sit-Ups und Crunches fest auf dem Programm. Doch wie schädlich sind Sit-Ups und Crunches?
Sind Sit-Ups und Crunches schädlich für den Rücken?

Sind Sit-Ups und Crunches schädlich für den Rücken? | ©

Für einen Waschbrettbauch gibt es im Prinzip zwei Grundregeln. Erstens, senke deinen Körperfettanteil auf ein möglichst geringes Niveau, damit potenzielle Bauchmuskeln darunter tatsächlich sichtbar werden können. Zweitens, trainiere die Bauchmuskulatur, um wohlgeformte Muskelansätze herauszuheben. Bauchmuskelübungen sollten dabei jedoch stets mit Bedacht ausgewählt und durchgeführt werden.

Gleichwohl sie als Klassiker im Bauchmuskeltraining gelten, so sind Sit-Ups und Crunches nicht kritiklos.

Studien des Wissenschaftlers Dr. Stuart McGill, von der Universität Waterloo, wollen demnach belegt haben, dass durch Sit-Ups und Crunches ein erhebliches Risiko für die Wirbelsäule entsteht. Der Grund hierfür liege im wiederholten Beugen und der Destabilisierung des Rumpfes.

Die Abhilfe: Curl Ups

Laut McGill ist es allgemein ein Problem, wenn bei der Übungsausführung zu sehr auf das Kontrahieren der Bauchmuskeln Acht gegeben wird und der Rücken so völlig instabil wird. Wer seine Wirbelsäule dagegen durch Bauchmuskelübungen auf einem Gymnastikball entlasten will, trainiert durch das Gleichgewichtshalten jede Menge andere Muskeln - die Bauchmuskulatur steht jedoch nicht mehr im Fokus.

Angesichts all dieser Probleme empfiehlt McGill sogenannte Curl Ups. Curl Ups ähneln herkömmlichen Crunches in ihrer Ausführung. Auf dem Boden liegend, werden die Beine angewinkelt und die Arme seitlich am Körper ausgestreckt, so dass Handflächen auf den Boden zeigen. Man hebt anschließend den Kopf und die Schultern nur sehr leicht an, um die Anspannung in der Bauchmuskulatur voll zu spüren. Das unten gezeigte Video verdeutlicht die Übungsausführung.

Da es empfehlenswert ist, die Rumpfmuskulatur darüber hinaus zu stärken, kann folgende Übung nebenbei durchgeführt werden: Kippe den Oberkörper im Stehen in verschiedene Richtungen oder drehe ihn zu beiden Seiten.

vira schrieb ... am 10.12.2014 15:55

Ich glaube, wenn man die Sit-Ups richtig ausführt, dann sind sie nicht schädlich.

0   ·   1 Antwort

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

ANZEIGE

ANZEIGE

Fitbit Fitness-Tracker Flex Wireless

Der Flex zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und Minuten mit Aktivität auf.

ANZEIGE