Fitness Startseite » Fitness Forum » Bodybuilding und Kraftsport - Forum » Muskelaufbau

Bodybuilding und Kraftsport

Muskelaufbau

Beitrag schreiben

driton2013 schrieb ... 06.07.2013 11:39

Beiträge: 2

 

Hallo meine frage ist heute was ist besser für den muskel aufbau ein 3er split oder ein 4er split die muskeln wachsen ja wenn man pause macht bei einem 4er split hat man ja net so viel pause da können ja keine muskeln wachsen was findet ihr besser?

0
Benutzer abgemeldet17.07.2013 00:23
 

Ich mache momentan einen 3er Split, allerdings gehe ich jeden zweiten Tag zum Training.
Also Mo, Mi, Fr, So, Di, Do , Sa usw....

0
irishboy schrieb ... 20.12.2013 09:08

Beiträge: 1

 

Ich bin derzeit auch bei einem 3er Split und gehe alle 2-3 Tage zum Training.

Meiner Meinung nach ist ein 3er Split auch völlig ausreichend! Man das schnellere Wachstum ja trotzdem zusätzlich mit der richtigen Krafttraining Ernährung unterstützen. Da gehört überhaupt nicht viel dazu!

Kommt eben immer darauf an, was man dafür braucht. Bei manchen ist Eiweß besser, bei anderen Protein Shakes. Einfach mal mit dem Trainer quatschen.

0
Erdtag schrieb ... 21.12.2013 23:25

Beiträge: 4

 

Muskeln werden ausschliesslich in der Nacht aufgebaut, während man schläft. Angerissene Muskelfasern werden repariert, gestärkt; Masse wird gebildet. Je nach Trainingsstand muss man für sich herausfinden, ob und wieviele Pausen man tagsüber einlegt; auch hängt das von der Art der Belastung ab. Gerade bei Übungen mit Maximalkraft sind längere Pausen unbedingt notwendig, um drohende Schäden zu vermeiden. Auch die Gelenke müssen sich erholen, Sehnen können reissen.

Man kann jedenfalls ohne Probleme tagtäglich trainieren, solange man Nachts gut schläft und bereits einen relativ hohen Trainingsstand erreicht hat. Und sollte die Nacht alleine nicht genügen, macht sich der Körper schon bemerkbar: Die Energie fehlt, Übungen können nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden etc..

Ich bin zwar totaler Laie, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen "Masterplan" der Pausen gibt, den man für jeden Menschen anwenden kann. Schliesslich hat jeder seinen eigenen Körper, mit individueller Masse, persönlicher Leistungsfähigkeit usw.; sogar die Erbanlangen spielen eine Rolle.

Ich würde einfach auf die Signale des Körpers achten; er wird Dir zu verstehen geben, wenn es ihm "zuviel" wird.

Es wird Dir hier niemand sagen können, wieviel Pause Du brauchst, und ein Trainer müsste Dich schon sehr, sehr gut kennen, um es wirklich auf den Punkt zu treffen; der kann auch nur Grundregeln nennen, die vielleicht für Dich passen könnten.

Abschliessend noch was zum Wachstum der Muskeln: Das ist eine reine Abwehrreaktion des Körpers auf die Belastung, die auf ihn wirkt. Je intensiver diese Belastung, desto härter reagiert der Körper. So haben Anfänger häufig einen "Kater" und können nach für sie zu intensivem Training nicht mal mehr einfachste Übungen durchführen.

Am "schnellsten" bzw. effektivsten, allerdings auch mit am schwierigsten ist die Methode, die Muskeln bis an die äusserste Schmerzgrenze zu reizen. Winzige Muskelfasern werden dabei reissen, und das Gehirn wird dementsprechend reagieren und des Nachts versuchen, dem entgegen zu wirken, damit diese Belastung beim nächsten mal nicht mehr so "reinhaut". Das funktioniert natürlich nicht auf die Schnelle, sondern kostet Wochen und Monate.

Aber wenn man weiss, wie der Körper tickt, kann man ihn schön in die Richtung zwingen, die einem gefällt.

Getreu dem Motto "To the edge and beyond"

 

Beste Grüsse,

Erdtag

Zuletzt bearbeitet: 21.12.2013 23:32

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

Drücke 100.000 Kilo beim Bankdrücken

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Trizepsdrücken am Kabelzug

Trizepsdrücken trainiert alle drei Muskelköpfe der Trizepsmuskulatur gleichermaßen. Sie erlaubt die... Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE