Fitness Startseite » Fitness Forum » Bodybuilding und Kraftsport - Forum » Klimmzüge - Muskelschmerzen

Bodybuilding und Kraftsport

Klimmzüge - Muskelschmerzen

Beitrag schreiben

Helveticus schrieb ... 15.03.2013 21:36

Beiträge: 59

 

Hallo

Ich trainiere jetzt seit längerer Zeit zu Hause, das es bei mir leider zeitlich und finanziell nicht für ein Fitnesscenter reicht (bin Student).

Klimmzüge mache ich mit dem iron gym. Klimmzüge mit Untergriff gehen sehr gut, nur leider trainiere die ja v.a. die Armmuskeln. Bei den Klimmzügen mit Obergriff, also die breite Variante, habe ich Probleme. Und zwar kriege ich davon teilweise extreme Muskelverspannungen und Muskelschmerzen, so dass ich Schmerzmittel nehmen muss. MIr verkrammt da immer der Muskel zwischen Schulterblatt und Hals. Ich versuche die Klimmzüge richtig zu machen, d.h. die Schultern nicht mit hochzuziehen, aber wahrschienlich mache ich trotzdem noch etwas falsch.

Hat da vielleicht jemand einen Tipp oder sollte ich in diesem Fall ganz mit den Klimmzügen mit Obergriff aufhören?

Was für Übungen für zu Hause mit Kurzhanteln (oder ohne Hanteln) gibt es sonst noch um den Oberkörper breiter zu machen? Mein Bizeps und Trizeps ist schon recht in Ordnung, leider bin ich aber oben noch ziemlich schmal.

0
Merlin1411 schrieb ... 21.03.2013 09:16

Beiträge: 4

 

Hallo!

Ich würde an Deiner Stelle die Klimmzüge bleiben lassen!

Auf Grund Deiner Erfahrungen, gehst Du vermutlich schon mit ungutem Gefühl an die Sache ran, also der Kopf ist dann wahrscheinlich eh nicht "frei".

Mir ist es ähnlich ergangen, als ich mir eine Verletzung im unteren Lendenwirbelbereich beim Kreuzheben zugezogen habe. Seit dem lasse ich es einfach!

Was kannst Du sonst noch machen? Richtet sich nach Deinem Equipment.

Mit ner Hantelbank oder einem Gymnastikball kannst Du natürlich die üblichen Oberkörperübungen machen.

Oder für den Rücken / Lat anstelle von Klimmzügen "vorgebeugtes rudern mit der Langhantel".

Oder auch ganz viele Liegestütze!! Es soll Leute geben, die haben, die entsprechende Veranlagung vorausgesetzt, einen sehr stattlichen Oberkörper damit aufgebaut.

Mach doch einfach mal 100 Liegestütze! Fang mal mit 10 x 10 an..............mit recht kurzen Pausen (30-45 Sekunden....oder eben etwas länger, je nach deiner körperlichen Verfassung) dazwischen.

 

Ciao Matthias

 

0
Helveticus schrieb ... 30.03.2013 16:03

Beiträge: 59

 

Hallo Matthias

Vielen Dank für deine Antwort. Ich mache zur Zeit bereits jeweils 3x20 Liegestütze und das ziemlich locker. Sollte ich da vielleicht noch mit zusätzlichen Gewichten probieren?

Sind Liegestütze mit breitem oder schmalem Griff besser bzw. was ist der Unterschied?

Zuletzt bearbeitet: 30.03.2013 16:05

0
Merlin1411 schrieb ... 18.04.2013 09:57

Beiträge: 4

 

Hallo!

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde! Ich war so gut wie nicht on! Aber Du siehst............vergessen habe ich Dich nicht!

Klar, Du kannst es natürlich noch mal mit zusätzlichen Gewichten probieren, z. B. mit ner Hantelscheibe zwischen den Schulterblättern. Oder Du erhöhst die Anzahl. Also mehr als 3x20. Wie wärs mit 5x20 mit recht kurzen Pausen dazwischen...............so 30 oder 45 Sekunden?

Mein Körper hat am besten auf hohe "Stückzahl" reagiert. Hohes Volumen sozusagen.

Und zum Thema breit oder eng...........am besten beides abwechselnd.

Breit beansprucht die Brust stärker und eng die Armmuskulatur, d. h. den Trizeps vor allem, ähnlich wie beim enggefassten Bankdrücken oder bei Dips.

 

Schönen Gruß

Matthias

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

10 kg abnehmen bis Sommer 2015

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Schrägbankdrücken Trainingsgerät

Schrägbankdrücken trainiert die Brustmuskulatur - insbesondere dessen oberen Schlüßelbeinfasern.... Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE