Fitness Startseite » Fitness Forum » Bodybuilding und Kraftsport - Forum » Keine Erfolge trotz Sport und Ernährungsumstellung

Bodybuilding und Kraftsport

Keine Erfolge trotz Sport und Ernährungsumstellung

Beitrag schreiben

Josef Cehlin schrieb ... 26.06.2019 21:15

Beiträge: 1

 

Hi Freunde,

ich bin nun seit mehr als 8 Wochen am trainieren und merke leider wenige bis garkeine Erfolge..

Ich habe seither meine Ernährung komplett umgestellt auf Lowcarb (lasse die Kohlenhydrate fast komplett weg) und mein vorrangiges Ziel ist es Fett zu verbrennen. Ich trinke seither nur noch Wasser und esse wirklich sehr gesund, ich mache ebenfalls 3-4x die Woche Sport, sprich Kraft- und Ausdauertraining. Ich erwarte natürlich keine Wunder, doch im Vergleich zudem was ich vorher gegessen/getrunken habe, habe ich tatsächlich irgendwie das Gefühl, dass sich nicht viel tut.

Mein Training sah in den ersten 1-4 Wochen so aus:  5x die Woche (Mo-Fr) 30-45 Minuten auf den Crosstrainer und ein paar Übungen wie bspw. Situps, Liegestütz, Planks etc.

Und seit der 4 Woche: Ausdauer + Krafttraining: Da habe ich allerdings aktuell das Problem, dass ich keinen guten Ganzkörper Trainingsplan für mich finde, da mein Fitnessstudio auch nicht soviele Geräte hat (ist eher ein Phyiso Gym, ist nicht so, dass es absolut garnichts dort gibt)

Als Vergleich zur Ernährung mal ein Beispiel rausgenommen:

Vorher:

Frühstück 2-3 Brötchen, 2 Eier, Kakao mit Milch und diversem Belag

Mittags gabs meistens immer schön Gerichte mit viel Getreide, Reis und Kartoffeln (Gyros Überbacken, Döner, Pizza, Pommes, Kartoffelspalten) und das auch in großen Mengen!

Abends hab ich mir dann meistens noch, wie eine kleine Naschkatze, die ein oder andere Süßigkeit gegönnt und außerdem, was noch da war.. also egal ob Joghurt, Brot oder nochmal was gekochtes (oder übriggebliebenes)

Und so sieht meine Ernährung aktuell aus:

Morgens: Selbstgebackenes Eiweißbrot (also wirklich gesunde Zutaten) belegt mit Käse, Hähnchenbrust etc. dazu noch meistens 2x gekochte Eier und Gemüse (Gurke etc.)

Zugegebenermaßen esse ich auch auf dem Brot morgens so etwas wie Mett oder Leberwurst, aber das spielt bei Lowcarb ja auch nicht die allzu große Rolle, da wenige Kohlenhydrate.

Mittags: Immer eine Mischung aus Salat, Gemüse und Fleisch (Schwein, Rind, Geflügel) und auch oft überbackene Gerichte.

Abends: Tendenziell wirds da ein Naturjoghurt mit einer Banane, Apfel, einer halben Handvoll Nüssen und was sonst noch so an Obst da ist und lecker schmeckt.

Ich weiß natürlich, dass Obst bei einer Lowcarb Ernährung eher nicht so toll ist, aber im Vergleich zu vorher ist der Unterschied schon immens und ich bin ja noch mehr oder weniger in der Umgewöhnungsphase!

 

Dennoch merke ich leider garkeine Erfolge, genau wie meine Freundin.. wir beide schaffen es uns sehr diszipliniert an die Ernährung zu halten und gehen auch weiterhin zum Sport. Allmählich Fragen wir uns natürlich, wieso nichts passiert, bzw. nur sehr wenig?

 

Ich hoffe, dass jemand mir helfen kann und eventuell noch den ein oder anderen Tipp hat!

0
Zysty schrieb ... 22.07.2019 11:39

Beiträge: 33

 

Also zuerst, auch wenn man sich gesund und ohne Kohlenhydrate ernährt, darf man nicht mehr Kalorien zu sich nehmen als man benötigt. Kohlenhydrate sind auch nicht böse, nur wenn man nichts macht, sind sie kein Vorteil. Wenn du viel Energie benötigst für deinen Sport, dann wirst du auch merken, dass du sie brauchst. Du wirst doch selbst merken, dass deine Leistung abnimmt je weniger Energie du deinem Körper zuführst.

Ich würde dein Training dahingehend reduzieren, dass du nur mehr 3x die Woche Cardiotraining machst, dafür aber längere Einheiten. Also eine Stunde sollte es dann schon sein. Variiere da immer ein wenig mit der Belastung sonst gewöhnt man sich daran.
Essen je nach Belastung anpassen, leichtes Defizit ist ok aber nicht hungern.

 

0
TraceyFit schrieb ... 03.08.2019 14:30

Beiträge: 2

 

Hallo Josef Cehlin,

als erfolgreiche Fitnesstrainerin kann ich Dir sagen das so etwas mal vorkommen kann ;-).

Jeder Körper ist anders und jeder Körper braucht seine eigene Diät. Wie genau dein Ernährungsplan ausschaut weiss ich leider nicht, dafür hast du zu wenige Angaben gemacht.... was ich Dir aber sagen kann ist, dass es Körper gibt, die auf eine Low Carb Diät nicht reagieren. Dann musst du dir eine andere Variante aussuchen.

Wenn du magst, dann schicke mir doch einfach eine PN und ich erstelle Dir und deiner Freundin einen Ernährungsplan!


Viele Grüße aus Wolfsburg,

Eure Tracey

0
TraceyFit schrieb ... 03.08.2019 14:42

Beiträge: 2

 

Hallo Josef Cehlin,

als erfolgreiche Fitnesstrainerin kann ich Dir sagen das so etwas mal vorkommen kann ;-).

Jeder Körper ist anders und jeder Körper braucht seine eigene Diät. Wie genau dein Ernährungsplan ausschaut weiss ich leider nicht, dafür hast du zu wenige Angaben gemacht.... was ich Dir aber sagen kann ist, dass es Körper gibt, die auf eine Low Carb Diät nicht reagieren. Dann musst du dir eine andere Variante aussuchen.

Wenn du magst, dann schicke mir doch einfach eine PN und ich erstelle Dir und deiner Freundin einen Ernährungsplan!


Viele Grüße aus Wolfsburg,

Eure Tracey

0
Mike234 schrieb ... 15.08.2019 15:08

Beiträge: 3

 

Hallo lieber Josef,

 

zwar ist dein Beitrag schon ein bisschen älter, gerne möchte ich dir aber dazu auch etwas sagen.

Wie Tracey schon meinte, ist jeder Körper anders und jeder Körper springt anders auf unterschiedliche Ernährungsformen an.
Toll ist natürlich, dass du und deine Freundin so diszipliniert seid. Das ist ja schonmal eine optimale Grundlage. Wie wäre es, wenn ihr mal eine Körperanalyse durchführen lasst? Oder euch selbst eine Waage zulegt, mit der ihr euren Körperfett- und Muskelanteil anzeigen lassen könnt. Außerdem hilft natürlich immer das gute alte Maßband, um Veränderungen im Blick zu behalten.
Ich für meinen Teil kann aber sagen, dass ich eine Zeit lang, trotz viel Sport und gesunder Ernährung, ebenfalls nicht viel Muskeln aufbauen bzw. Fett abbbauen konnte. Grund dafür war die für mich nicht richtige Ernährung. Auf Empfehlung eines Freundes hatte ich mir dann mal die App [Link entfernt] runtergeladen. Im Grunde genommen ist die nichts Anderes als eine Kalorienzählapp. Allerdings habe ich hier als Ziel Muskelaufbau eingegeben und diese hat mir dann mit Hilfe meiner Körperdaten errechnet, wie viele Kalorien ich zu mir nehmen darf. So weit so gut - wichtig hierbei sind allerdings die Makros. Vorher kam ich längst nicht auf den für mich nötigen Eiweißgehalt. Nun habe ich meine Ernährung so angepasst, dass ich diesen täglich mindestens ausfülle und endlich geht's voran mit den Muskeln! Ich sehe zwar auf der Waage, dass sich an der Kilozahl nicht viel verändert, aber ich spüre es an meinem Körper, den Maßen und dem Muskelanteil. Beachtlich, was sich dann doch alles so verändern kann. Seit 2 Wochen probiere ich nun die ketogene Ernährung aus und kannn nun noch schneller bessere Erfolge erzielen - was will man mehr? Ich hab mir die Pro Version der App gekauft. Die ist nicht zwingend notwendig, ihr habt trotzdem genügend Funktionen, die euch am Anfang helfen werden. Allerdings wollte ich mir eben gerne mal die Ernährungspläne und die Rezeptvorschläge genauer angucken, deshalb hab ich mich für die Pro Version entschieden.

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

Wer hat die größten Oberarme

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Trizepsdrücken am Kabelzug

Trizepsdrücken trainiert alle drei Muskelköpfe der Trizepsmuskulatur gleichermaßen. Sie erlaubt die... Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE