Fitness Startseite » Fitness Forum » Sonstiges - Forum » Wie mit dem Rauchen aufhören - Wer hat Erfahrungen?

Sonstiges

Wie mit dem Rauchen aufhören - Wer hat Erfahrungen?

Beitrag schreiben

Zysty schrieb ... Heute um 12:25

Beiträge: 23

 

Würde gerne mit dem Rauchen aufhören. Super wäre es natürlich wenn ich dabei nicht viel zunehmen würde. Aber jetzt über den Winter kann ich ein paar Kilo mehr besser vertragen als im Sommer.

Wer hat den von euch Erfahrungen gemacht wie es mit dem Aufhören funktioniert?

Wie seid ihr vorgegangen und was habt ihr alles gemacht damit es auch dabei bleibt und ihr nicht nach kurzer Zeit wieder anfängt zu rauchen?

Hab ihr dabei zugenommen oder ist alles gleich geblieben?

0
waterblind schrieb ... 17.11.2018 12:44

Beiträge: 27

 

Es ist schon mal sehr gut, dass ud dich entschlossen hast aufzuhören mit dem Rauchen, das ist sicher ein erster und auch sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Es gibt halt sehr viele Wege und du musst für dich zum Beispiel entscheiden ob du langsam oder plötzlich aufhören magst.

Bei mir wars ein schneller Stop, ich habe die Packung Zigaretten weggeworfen und gesagt, nein ich schaffe das - dann habe ich aber ganz klar mir schon vorher Gedanken gemacht wie überbrücke ich das, habe mit zusätzlich mit natürlichen Mitteln abgeholfen um meinen Körper das zu geben was er braucht und habe auch meine Ernährung sehr umgestellt. Aber sicher braucht man ganz klar den Willen.

0
Zysty schrieb ... 21.11.2018 11:54

Beiträge: 23

 

Ja es reicht mir einfach. Sicher geht es da auch um meine Gesundheit, mir gehen aber ganz andere Dinge viel mehr auf die Nerven. Gerade jetzt im Winter möchte ich nicht immer draußen stehen in der Kälte und dort rauchen müssen, ich will nicht mehr den Geruch an mir haben und ich will auch kein Geld mehr dafür ausgeben. Wenn man sich mal anschaut was man dafür ausgibt, wird mir schlecht. Also besser spät als nie;)

Du hast also so Nikotinsachen genommen oder weh natürlichen Mittel meinst du?

Wenn es geht würde ich ja gerne auf solche Ersatzsachen verzichten, da ersetzt man ja nur eine Suchtdurch die andere.

Hast du die Ernährung umgestellt wegen dem Entzug oder weil du auch nichts zunehmen wolltest beim Aufhören?

0
waterblind schrieb ... 29.11.2018 00:58

Beiträge: 27

 

Naja irgendwie beides, also zum einen wollte ich nicht mehr so viel zunehmen, zum anderne aber auch wirklich mal mehr auf mich schauen und natürlich kommt da auch die Ernährung ins Spiel um dem Körper mal das zu geben was er denn so notwendig braucht, Ruhe und auch mal Aufbau und nicht immer nur Schindluder durch falsche Ernährung und auch das Rauchen eben an sich, man fragt sich ja manches Mal dann schon warum man das eigentlich so lange getan hat. aber nun ja, der Mensch ist ein lasterhaftes Wesen. 

Bei mir wars aber zusätzlich dann schon auch Smoksan, das hab ich genommen, dass einfach die Symptome des Aufhörens besser werden und mich nicht so belasten man kennt das ja dass man grantig wird Ende nie. Und alles andere, manno da hat der Körper und auch die Seele ja eben einen kalten Entzug, der muss gelindert werden. 

 

0
Zysty schrieb ... 30.11.2018 13:32

Beiträge: 23

 

Ja leider macht man Sachen, die einem nicht wirklich gut tun. Beim Rauchen ist das dann die Spitze. Man darf gar nicht daran denken wie viel schädliche Stoffe man da über die Jahre zu sich genommen hat. Trotzdem reicht es bei vielen nicht aus, um mit dem Rauchen aufzuhören. Wissen tut es ja sicher jeder, man will ab er gar nicht daran denken.

Ich achte ja schon jetzt auf meine Ernährung, wen ich aber mit dem rauchen aufhören möchte, werde ich da noch genauer darauf achten. Vor allem die kleinen Naschereien zwischendurch, die eher als Ablenkung gedacht sind, müssen dann unterbunden werden. Vielleicht gibt es ja auch ein paar Lebensmittel, die dem Körper dabei helfen mit dem Abbau der ganzen Stoffe im Körper besser umzugehen.

Warst du denn dann echt immer so schlecht drauf, merkt man das dann echt so stark?
Und dann ist es dir wieder besser gegangen oder hält das an?

Da muss man ja dann sogar sein Umfeld darauf vorbereiten. Eigentlich wollte ich es ja mal für mich behalten und erst dann allen sagen wenn ich es schon eine Zeit ausgehalten habe. Wenn es mehr Menschen wissen erhöht das natürlich den Druck

 

0
waterblind schrieb ... 07.12.2018 23:30

Beiträge: 27

 

Ob ich schlecht drauf war? Das ist leider untertrieben, nein wenn ich unter Stress stehe und es vor allem mit einem Nichtrauchen können zu tun hat - na da liegen die Nerven blank, da bin ich murrig und grummelig und den ganzen Tag lang unausstehbar, da muss meine Umwelt denke ich leider sehr mit mir leiden. Und ja solche Sachen regeln sich dann dadurch viel besser und man wird ruhiger und muss nicht bei jeder kleinigkeit aus der Haut fahren. Und auch körperlich fühlt man sich stärker und irgendwie innen ausgeglichener.

0
Zysty schrieb ... 12.12.2018 10:39

Beiträge: 23

 

Ok verstehe, klingt ja nicht so toll;)

Das will ich meinem Umfeld natürlich nicht zumuten, ich werde es dann auch besser mal mit Smoksan versuchen. Hoffe ich gehe dann nicht jeden auf die Nerven. Man möchte ja auch Unterstützung bekommen aus seinem Umfeld, wenn man da jeden Anfährt dann war es das wahrscheinlich mit der Rücksicht auf einem.

Danke für deine Hilfe, deine Erfahrungen helfen mir bestimmt weiter.

Zuletzt bearbeitet: 12.12.2018 10:40

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

10 kg abnehmen bis Sommer 2015

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Hammercurls mit Kurzhanteln

Hammercurls beanspruchen insbesondere den Oberarmspeichenmuskel des Unterarms und kräftigt den Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE