Fitness Startseite » Fitness Forum » Ernährung allgemein - Forum » Richtige Ernährung bei schnellem Stoffwechsel

Ernährung allgemein

Richtige Ernährung bei schnellem Stoffwechsel

Beitrag schreiben

partoflife schrieb ... 07.08.2012 16:50

Beiträge: 1

 

Hallo :)

ich habe mich heute auf wikifit angemeldet mit dem Ziel, endlich Mal 8-10kg Muskelmasse aufzubauen. Mein Problem besteht darin, dass ich einfach nicht zunehmen kann. Ich habe keine Ahnung woran das liegt, allerdings hat keiner in meiner Familie/Verwandtschaft ein Problem mit Übergewicht, daher gehe ich einfach mal von einem schnellen Stoffwechsel aus, der mir vererbt wurde.

Ich hatte schon einige Phasen in meinem Leben, in denen ich extreme Faulheit gezeigt habe und mich auch viel von Fast Food (z.B. Burger King, Mc Donalds etc.) ernährt habe. Darauf bin ich nicht stolz, meine Freunde haben mich aber trotzdem immer beneidet, weil ich nicht zugenommen habe, sondern abgenommen habe. Ernähre ich mich gesund und ausgewogen, halte ich mein dürres Gewicht von 57kg bei einer Größe von 174cm. Meine einzige Chance besteht also wohl nur darin, mit ordentlicher Muskelmasse mein Gewicht zu erhöhen und damit meine Statur attraktiver werden zu lassen.

Enorme Probleme habe ich dabei, meine Beinmuskeln massereicher werden zu lassen. Es fehlt mir nicht an Kraft, weder in den Beinen, noch im Arm, in der Brust oder im Rücken. Meine Kraft und das Potenzial, sie noch einmal deutlich zu erhöhen, möchte ich aber zum Ausdruck bringen und deswegen komme ich zum eigentlichen Anliegen dieses Threads: Wie soll ich mich ernähren, und wie soll ich trainieren, um bei diesem (vermutlich) extrem schnellen Stoffwechsel erfolgreich viel Muskelmasse aufbauen zu können?

Über hilfreiche Tipps bin ich euch schon im Voraus sehr dankbar :-)

Viele Grüße

0
Manuelafay schrieb ... 07.08.2012 23:28

Beiträge: 1

 

Hallo,

das gibt es, normalerweise lassen Kohlenhydrate in Verbindung von Fett in einer Mahlzeit jemanden zunehmen. Muskeln brauchen viel Eiweiß. Wie ist denn sonst Dein Essverhalten, hungerst Du mal ne halbe Stunde länger, oder hast Du z.B. Unterzucker? Hast Du eventuell mal Deinen Hormonspiegel testen lassen. Hast Du extrem viele Stresssituationen?

Möglicherweise würde ich versuchen mich möglichst vielseitig zu ernähren, und vor und nach dem Sport eine extra Portion Eiweiß zu mir nehmen. Ich mach mir schon mal Sojamehl in GemüseSmoothies, oder auf den Salat. Wenn Du das verträgst kannst Du auch Fleisch und Fisch essen. Oder Milchprodukte natürlich.

Du könntest mal nachschauen wie es Dir sonst körperlich so geht. Ich esse zur Zeit keine glutenhaltigen Lebensmittel mehr, und versuche so herauszufinden, ob es mir in einem halben Jahr, oder Jahr damit besser geht. Wenn man empfindlich gegen Gluten ist, kann der Körper viele Stoffe nicht mehr richtig aufnehmen, die Darmzotten können durch Gluten regelrecht weggeschliffen werden. Möglich, das man auf dadurch nicht zunimmt, oder besonders viel zunimmt.

Viel Erfolg, Du schaffst das was Du Dir vornimmst bestimmt! ;)

Wenn Du Lust hast, besuche meinen Blog und schreib was dazu, würde mich freuen.

Gruß manuelafay

Zuletzt bearbeitet: 18.08.2012 01:22

0
Wodan schrieb ... 07.11.2012 19:51

Beiträge: 1

 

Moinmoin,

es gibt 2 Wege, die bei dir funktionieren würden.

Entweder: Werde Leichtathlet und gehe zusätzlich 1-2x die Woche ins Fitnessstudio. Nach ca. 2 Jahren hast du eine sehr gut ausgeprägte Beinmuskulatur, Bauchmuskeln sowieso und durch das Training im Fitnessstudio auch genug Muskelmasse an den Armen und Schultern. Falls das für dich in Betracht kommt, schau dich am Besten gleich mal bei http://www.trinkflaschenexpress.de nach einer Sportflasche um ;)
Der Vorteil hier ist (auch wenn es wirklich sehr lange dauert): solltest du nach so einer langen Zeit mit dem Training aufhören, bleibt deine Muskelmasse erst einmal unbeeindruckt bestehen, ohne sofort wieder zu verschwinden (das passiert, wenn du regelmäßig nur ins Fitnessstudio gehst und nach weniger als 2 Jahren aufhörst, zu trainieren, oder öfter mal eine Pause machst).

Zuletzt bearbeitet: 19.11.2012 15:03

0
Benutzer abgemeldetHeute um 17:16
 

Hi Partoflife,
ich finde es schwer zu beurteilen ob du genug isst.

Mir hat z.B. geholfen alle zwei Stunden irgenwas zu essen, am besten was vernünftiges aber für den Anfang ist es egal. Zusätzlich nach dem Aufstehen einen Eiweiß Shake und einen direkt nach dem Training.

Um dich selbst zu kontrollieren schreib dir doch einfach mal auf was du wirklich isst und guck ob du regelmäßig genug Nährstoffe aufnimmst. Das kann man hier im Ernährungs Tagebuch gut machen.

 

Grüße Dominik
 

0
Benutzer abgemeldetHeute um 17:20
 

Hier gibt es übrigens sehr gute Tips.

http://natural-bodybuilder.de/

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

ANZEIGE

Fitness-Tracker Fitbit Charge 2

Der Fitbit Charge 2 zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und Minuten mit Aktivität auf.

FITNESS CHALLENGES

Wer hat die größten Oberarme

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Schulterheben hinter Rücken

Schulterheben hinter dem Rücken trainiert den oberen Teil der Trapezmuskulatur (Nackenmuskulatur). Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE