Fitness Startseite » Fitness Forum » Bodybuilding und Kraftsport - Forum » Muskeln aufwärmen / abwärmen

Bodybuilding und Kraftsport

Muskeln aufwärmen / abwärmen

Beitrag schreiben

M.Gaschler schrieb ... 11.03.2013 06:55

Beiträge: 31

 

Ich habe gelesen man sollte seine Muskeln vor dem Training aufwärmen, aber ist das noch stand der Dinge?

Wenn ja, wie sollte ich meine Muskeln aufwärmen?  2-3 Wdh. von jeder Übung als erstes machen, 30 Sekunden Pause und dann meine Sätze? Oder doch eher davor auf das Laufband?

Und dann ist da noch die Sache mit dem abwärmen, wie stelle ich das an? Bis jetzt gehe ich danach immer 20 Minuten auf den Crosstrainer nach dem Training.

0
kay.0z schrieb ... 11.03.2013 12:26

Beiträge: 13

 

Also ich habe Sportleistungskurs und wir haben es so gelernt, dass wenn du auf das Laufband gehst dein Kreislauf generell in Schwung gebracht wird, was vermutlich nicht schädlich ist sondern eher positiv wenn du nicht versauerst, also keine hohe Intensität beim Aufwärmen.

Machst du nun als Aufwärmung ein bis zwei Aufwärmsätze mit niedrigem Gewicht, werden deine Gelenke schonend auf die folgende Belastung vorbereitet und außerdem wird schonmal etwas Blut in den Muskel gepumpt, somit auch mehr Nährstoffe und mehr potentielle Energielieferanten, jedoch ist der Aufwärmsatz in einer zu höhen Intensität bildet sich Laktat, was den Muskel versauern lässt und  du somit im Folgenden an Leistung verlierst.

Also ich würde sagen optimal wäre Beispielsweise ein Aufwärmgewicht, das du locker 50 mal bewältigen kannst, was nicht heißt 50 Wdh, eher 15-20!

 

Zum Thema Abwärmen kann ich nur sagen, dass auch hier wieder das Laktat eine Rolle spielt.

Dein Körper bildet wärend eines Kraftrainings eine Menge Laktat, welches mithilfe von Sauerstoff wieder abegbaut wird, läufst du nach dem Training aus (Puls bei ca. 60% Hfmax) kann das Laktat besser abgebaut werden, also sind die Muskeln eher wieder Leistungsbereit. So machen es alle Profispieler beim Fußball,Handball usw.. Wie das jetzt genau imKrafttaining auswirkungen hat kann ich nicht genau sagen, schädlich ist es nicht aber vermjutlich auch nicht zwingend notwendig, wenn du keine allzu hohe Trainingsdichte hast.

 

Ich hoffe meine Angaben sind richtig, andernfalls berichtigt mich!

;)

Zuletzt bearbeitet: 11.03.2013 12:27

0
M.Gaschler schrieb ... 14.03.2013 07:58

Beiträge: 31

 

Danke, klingt gut!

 

Noch eine Frage, bringt es auch was wenn ich 5 Minuten Seilspringe bevor ich das Krafttraining mache?

Um den Kreislauf in schwung zu bekommen, dazu werden ja auch noch die Muskeln bewegt. Halt nur maximal so lang bis ich merke das es mir Kraft raubt die ich beim Krafttraining brauche.

0
kay.0z schrieb ... 16.03.2013 18:21

Beiträge: 13

 

sollte meiner ansicht nach keinen nachteil gegenüber laufen oder spinning haben, wie das genau mit zeiten ist kann ich auch schwer sagen 5 minuten scheint erstmal etwas wenig aber das musst du nach eigenem empfinden machen würde ich sagen und wie gesagt aufpassen, dass die intensität nicht zu hoch ist. ich persönlich könnte das bei Laufen,Stepper usw. besser einschätzen.

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

Mache 10.000 Liegestützen

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Wadenheben - Maschine

Wadenheben sitzend stärkt insbesondere den Schollenmuskel (untere und äußere Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE