Fitness Startseite » Community » Mitglieder » Andy1972m » Blog » Es geht abwärts...

Andy1972m

Es geht abwärts...

am 22.02.2017

… mit dem Gewicht. Es scheint als würde ich mein Ziel lange vor der gesetzten Zeit (Juli 2017) erreichen. Ich bin mittlerweile bei 92.4 kg angelangt. Das hatte ich zuletzt vor ca. 20 Jahren. Wenn es weiter so läuft, dann schaffe ich es vor meinem Geburtstag Ende März.

Wenn ich erzähle das ich 33Kg abgenommen habe kommt die Frage: "Wieviel willst Du noch ?" Dann antworte ich das ich mir da kein Ziel gesetzt habe. Ich schaue einfach mal wie weit es geht. Ich habe auch noch keine originelle Antwort auf die Frage gefunden. Irgendwann wird das nächste Plateau kommen oder das Gewicht bei gleichbleibender Trainingsintensität und Ernährung einpendeln. Ich wiege mich zwar Regelmäßig aber ich sehe das Gewicht nicht als alleiniges Maß für ein erreichtes Ziel. Vielmehr sind für mich persönlich Faktoren wie die Fitness und die Optik wichtige Kriterien, etwas was ich im Moment noch nicht so wirklich in Worte fassen kann.

Ich bin mal wieder Dorfgespräch. Meine Frau wird beim Einkaufen angesprochen wie sehr ich doch abgnommen hätte. Ich bin gespannt wann das wieder abebbt.

Ich amüsiere mich immer über die Unwissenheit meiner Mitmenschen, neulich sagte mir jemand du musst aufpassen, wenn man zuviel auf einmal abnimmt ist das  ungesund. Jaa ich weiß aber du kannst beruhigt sein, ich habe langsam und kontrolliert abgenommen über 1 1/2 Jahre.

Andere bezahlen ein Heidengeld für sogenannte "Abnehmspritzen" um den durch viele Diäten verlangsamten Stoffwechsel anzukurbeln. Meistens aber einhergehend mit Ernährungsumstellung. Hmmmm also Ernährungsumstellung ist schonmal gut, das macht für mich Sinn aber meine "Spritze" heißt Sport, Bewegung, damit habe ich meinen Stoffwechsel auf ganz natürliche Weise angekurbelt. Ja es dauert vielleicht etwas länger aber ich würde ihn jederzeit irgendeiner ominösen Chemiekeule die in meinen Organismus einwirkt und mich tausende von Euronen kostet vorziehen. Zumal die Langzeitfolgen solcher Therapien noch gar nicht erforscht sind. Die von Bewegung schon. Alleine die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und Balance, gar nicht zu reden von den Vorteilen für das Herz-Kreislauf System, besserem Umgang mit Stress, Blutzuckerspiegel und Immunsystem spricht dafür.Das ersetzt keine Spritze. Klar dann kommt das Argument ich habe halt keine Zeit für Sport.  Ok, aber für Folgeerkrankungen, Therapien, Bandscheiben-OPs etc. Na denn. Jetzt kann man sagen, dafür machst Du der Fitnessindustrie die Taschen voll!. Da ich hauptsächlich mit freien Gewichten, Bodyweight und Widerstandsbändern arbeite, hält sich das sehr in Grenzen. Es gehört halt Disziplin dazu aber mein Motivationsfoto (von vor 1 1/2 Jahren mit meinem Sohn David, doppelt so breit wie er) habe ich immer vor Augen.

Mein Schwiegervater sagte gestern Du musst mal anfangen zu Essen. Meine Antwort - tue ich doch, nur halt das richtige. Ich leide keinen Hunger, wenn das so wäre hätte ich keine 3 Monate durchgehalten. Und trotz allem esse ich auch mal nicht ganz so gesunde Sachen. Die meiste Zeit habe ich aber gar keine Lust darauf. Seit ich versuche auf zusätzlich gesüßte Lebensmittel zu verzichten habe ich auch keine Heißhungerattacken mehr. Ich habe zur Verabschiedung eines Kollegen zum ersten mal seit langem ein Glas Cola getrunken. Das war widerlich süß, ich hatte es gar nicht so in Erinnerung. Ich gehe manchmal in der Mittagspause in den benachbarten EDEKA Herkules wenn ich mir nichts von zu Hause mitgenommen habe. Wenn ich an der Fleischtheke stehe wo es Brötchen mit Fleischkäse, Bauchfleisch, Schnitzel oder Hackbraten gibt, dann horche ich in mich hinein, und kurz darauf stehe ich an der Kasse und habe Vollkornbrötchen, Blaubeeren, Quark,  Thunfisch oder Roast Beef eingekauft weil ich einfach Lust darauf hatte. Ich könnte Berge von Broccoli, Weißkohl, Bohnen oder Blumenkohl verdrücken dazu ein schönes Stück Rindfleisch(Steak) , Hühnerbrustfilet oder Fisch und das Beste ist : ich vermisse nichts. Obwohl, naja den Sommer und die Grillsaison vermisse ich schon.

Es gibt so viele tolle Rezepte bzw. Gerichte die meine Ernährung unterstützen. Es gibt einen Rindfleisch Grünkohl Bohnen Eintopf den ich unbedingt demnächst mal kochen will. Ein Testobooster Rezept.

 Ich esse wenn ich hungrig bin. Das einzige wo ich schwach werde, ist der Cheesecake den mein Sohn David ab und zu für Sonntags backt. Aber den esse ich ohne schlechtes Gewissen. Warum auch, davon nehme ich nicht zu, weil ich es nicht jeden Tag bekomme. Schon wieder so viel geschrieben -

Zu meinen Trainingserfahrungen schreibe ich in einem anderen Beitrag mehr.

 

Bis Dahin,

 

Euer Andreas

4

!Negan! schrieb ... am 03.07.2017 16:17

Bleib dran und weiterhin viel Erfolg.

0   ·   1 Antwort

Andy1972m

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FREUNDE

Knüpfe auf wikifit.de Kontakt zu anderen fitness-interessierten Menschen und finde Freunde und Trainingspartner aus deinem Fitnessstudio in der Community.

Melde dich kostenlos an finde Freunde aus der Community.

ANZEIGE

ANZEIGE

Fitness-Tracker Fitbit Charge 2

Der Fitbit Charge 2 zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und Minuten mit Aktivität auf.

FITNESS CHALLENGES

Wer hat die größten Oberarme

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE