Fitness Startseite » Fitness Forum » Trainingspläne - Forum » Probleme beim Trainingsplan

Trainingspläne

Probleme beim Trainingsplan

Beitrag schreiben

Sigilein schrieb ... 08.01.2013 14:08

Beiträge: 1

 

Hallo wer auch immer,

es ist ja sicher ganz hilfreich, wenn man seine Ernährung im Blick hat, daher hab ich mich ja nun hier auch angemeldet. Schwierigkeiten bereitet mir der "Trainingsplan". Ich gehe lediglich 3x wöchentlich für etwa 40 Minuten Walken. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wieviel Kilometer ich walke, auch meine "Herzfrequenz" oder dergleichen habe ich mangels Gerätschaft noch nie gemessen. Ich bin auch nicht dazu bereit, für irgendwelche dafür benötigten Geräte Geld auszugeben!! Ich weiß auch nicht, wieviel Kalorien ich bei meinen "Keine Ahnung wieviel"-Kilometern ich verbrauche, mein Körper hat leider keine Anzeige, die so etwas wiedergibt!! 

Was kann ich nun tun, an die mir fehlenden Information ranzukommen, ohne mir irgendwelche technischen Hilfsmittel anschaffen zu müssen??? Mein Goldesel im Keller hat die Produktion leider schon vor vielen Jahren eingestellt!! ;-)))

Ich hoffe auf sinnvolle Antworten!! Vielen Dank!

Gruß Sigilein

Zuletzt bearbeitet: 08.01.2013 14:10

0
Benutzer abgemeldet08.01.2013 14:42
 

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, Sigilein, dass Deine Weigerung zur Anschaffung von "Gerätschaften" aus einer externen Penetration, heißt nervige Klugscheißer die behaupten, dass man sowas haben muss, herrührt.

Das Einzige was man praktisch haben "muss" ist eine Pulsuhr. Die gibt es ab 20 EUR. Dafür braucht es auch keinen Goldeselmissbrauch.

Hintergrund:

Jede Form von Training (Fettverbrennung -> Fitness -> Ausdauer) benötigt den entsprechenden Betrieb in einem definierten, von Mensch zu Mensch unterschiedlichen, Pulsfenster. Ausgehend von 220-Lebensalter habe ich meinen Pulswert an dem ich weiß: Hier bin ich bei 100%. Darüber sollte ich im Training nicht gehen. Fettverbrennung ist bei bis 75%, Fitness bei bis 85%. Darüber, solange es auch die Laktatverträglichkeit zulässt, Ausdauer.

Je nachdem welches Trainingsziel Du hast, "musst" Du Dich für ein Pulsfenster entscheiden.

Natürlich kannst Du jederzeit am Handgelenk oder Hals Deinen Puls zählen, aber das ist nicht nur unpraktisch, sondern auch nervig. Und: Aufwändig. Eine Pulsuhr sagt Dir SOFORT, was der Puls schlägt. Auch sinnvoll um beim (z.B.) Laufen immer wieder zu kontrollieren, Puls zu niedrig, Lauftempo anpassen, weiter laufen.

Oder Du bist ein Naturtalent und kannst auf esoterischr Ebene Deinen Puls bestimmen. Dann brauchst Du natürlich keinerlei Gerätschaften.

Die Entfernung ist übrigens vollkommen egal. Zeit plus Pulskontrolle reicht da vollkommen aus.

Viel Sinn und Erfolg, Dir, Sigi.

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

Mache 10.000 Crunches

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Schulterheben mit Kurzhanteln - Shrugs

Schulterheben mit Kurzhanteln trainiert den oberen Teil der Trapezmuskulatur (Nackenmuskulatur).... Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE