Fitness Startseite » Fitness Forum » Ernährung allgemein - Forum » Projekt Gewichtsreduktion - nun verunsichert

Ernährung allgemein

Projekt Gewichtsreduktion - nun verunsichert

Beitrag schreiben

Tuedeltierchen schrieb ... Vorgestern um 19:20

Beiträge: 3

 

Hallo Ihr Lieben,

 

ich möchte mal eine Einschätzung von euch hören, ob das, was ich da gerade mache sinnvoll ist, oder nicht.

Erstmal zu mir:

 

weiblich

34 Jahre

1,80 gross

derzeit 89,8 kg

 

Ich möchte auf 75 kg runter.

 

Seit dem 07.01.2013 läuft mein "Projekt"

Eingestiegen bin cih mit guten 95 kg

 

Umgestellt habe ihc meine völlig unüberlegte vorherige Ernährung auf folgende:

 

Morgends 1-2 Scheiben Vollkornbrot mit Marmelade/Nutella

 

Mittags 3-4 kleine, dünne Sesamknäcke mit bspw Weichkäse, Lachsschinken etc, danach etwas Obst (physalis, Kiwi, Orangen etc), auch mal eien Pudding/Joghurt (Froop oder sowas)

 

Abends wird gekocht (der Mann kommt von der Arbeit. Ich verzichte für mich auf sämtliche Kohlenhydrate, so dass es da dann oft zu Fisch, Geflügel, oder auch einfach nur gemsichten Salaten (inklusive selbstgemachtem Dresing auf Olivenölbasis) kommt. Wenn ich nur Salat esse, kommen da auch mal hartgekochte Eier (2 Stk pro Portion) rein oder es gibt noch eine Pfefferbeisser (ich liebe die).

 

getrunken werden über Tg gut 3 Liter (Bonaqua Fruchtnote, Matetee, Cystustee, Kaffee mit nem Schuss Milch 3,5%)

 

Zwischendurch esse ich nichts, habe aber auch keinen Hunger, oder gar Heisshunger.

Zusätzlich nun seit 5 Tagen jeden Tag 10 km auf dem Crosstrainer (brauche dafür derzeit 30 Minuten, möchte aber auf 45 Minuten steigern, aber das kommt).

 

Also, ich fühle mich sehr gut dabe, fühle mich fitter als vorher und vorallem mein Bandscheibenvorfall-geplagter Rücken scheint das alles sehr gut zu finden.

 

Was mich jedoch etwas verunsichert ist die Frage, ob ich nicht vllt unter Umständen zu wenig esse und Gefahr laufe, dass mein Körper auf Notprogramm umstellt (ich esse täglich ca 1300 kcal, nach dem Rechner hier).

 

Ich habe nun in gut 4 Wochen gut 5kg abgenommen, das gefällt nir sehr gut, so darf es gerne weitergehen, aber ich möchte nicht durch Fehler solche Erfolge erzielen.

Könnt ihr mir eine Einschätzung geben?

 

VIelen Dank schonmal, für das Lesen dieses Beitrages

Lg

Jule

0
Ohana2010 schrieb ... 14.02.2013 17:10

Beiträge: 2

 

Hallo Jule,

du weißt schon, dass dein Energiebedarf bei ca. 2.200 kcal liegt (wenn man sich wenig bewegt)?
Wenn dein Kalorienverbrauch dauerhaft stark drunter liegt schaltet dein Körper auf Notprogramm.

Liebe Grüße

Steffi
 

 

0
Tuedeltierchen schrieb ... 14.02.2013 19:18

Beiträge: 3

 

Hallo Steffi,

 

danke für deinen Beitrag.

 

Ich hab das schon gehört mit dem Notprogramm, aber ich bin jeden Tag satt.

Ich kann doch nicht mehr in mich reinzwängen, als mir mein Körper signalisiert?
Also ich esse langsam, bzw bewusst und wenn sich ein Sattgefühl einstellt, dann höre ich halt auf.

 

Ausser, dass ich mir zwischen den Mahlzeiten nichts erlaube esse ich ja zu den 3 Mahlzeiten reichlich, sprich sattmachend.

Jetzt kam auch noch erschwerend hinzu, dass ich mch derzeit mit einer starken Mittelohrentzündung nebst sinusitis plage, mein Hungergefühl bewegt sich gegen 0, dennoch versuche ich weiterhin nach oben erzähltem Programm zu essen. Ich schaffe so die 1300 kcal (habe allerdings die Getränke nie mit einberechnet, komme also dan vllt doch auf wenigstens 1500 kcal.

 

Kann es nicht vllt sein, dass es eben auch Stoffwechsel gibt, die mit weniger als der Faustregel 2200 kcal auskommen?

Denn trotz der angeschlagenen Gesundheit fühle ich mich weiterhin recht gut. Mein Mann lag mit der Erkältung ne Woche richtig flach, ich scheine das recht locker zu überstehen.

 

Was empfielst du denn bzgl meines Essensplans? Mein Problem ist nämlich auch, dass ich die Eiweis und KH-Vorgaben vom Planer selber bei 1300 kcal nicht annähernd von den Grammangaben her schaffe.

 

GlG

Jule

 

p.s. bin mittlerweile bei 88 kg

0
Ohana2010 schrieb ... 15.02.2013 10:20

Beiträge: 2

 

Daumen hoch für die Gewichtsreduktion

:-) Dann passt doch alles und du brauchst kein schlechte Gefühl deswegen zu haben.

Was das Essen angeht:
Ich starte meinen Tag mit 250g Magerquark und ein paar Früchten oder ner Gurke
Mittags dann einen Apfel und nen Acai-Smoothie
Abends Soja/ Tofuprodukte....Bin Vegetarierer.

Die Grammangaben sind richtwerte...meine zugeführten kcal gestern lagen bei knapp 800. Viel zu wenig....aber wenn nix mehr in mich rein geht hör ich halt auf....

Grundsätzlich kannst du alles essen was dir schmeckt. Du musst nur drauf achten, dass du nicht zu viel von den Bomben isst und dich ausreichend bewegst.

mein Sportprogramm schaut so aus.
Morgens mit den Hunden raus.
Nachmittag wieder das gleiche, nur dass ich dann noch mit meinem Sohn auf dem Spielplatz zu gegen bin.

Abend´s gern noch mal für ein zwei Stunden zum klettern oder bouldern.  Oder ein paar Yoga-übungen daheim.


Damit hab ich jetzt ein derzeitiges Gewicht von 61,1kg bei einer größe von 177cm.
 

0
Tuedeltierchen schrieb ... 15.02.2013 10:29

Beiträge: 3

 

Guen Morgen,

 

danke für deine ausführliche Antwort.

 

Mit deinem Gewicht liegst du dann aber auch schon derbe niedrig. Da musst du dir ja absolutkeine Sorgen mehr machen, dass es zuviel werden könnte ;)

 

Ich habe vor Jahren mal bei meiner Größe 63 kg gewogen. Für meine Statur war das dann schon ein bisserl zu wenig, daher diesmal das Ziel von 75kg, um erstmal wieder in einen akzeptablen Bereich zu kommen. Ob und wiees danach weitergeht, schaue ich dann.

 

250 gr Quark morgens würde ich nicht schaffen. Ich musste mich sehr stark daran gewöhnen überhaupt morgends etwas zu essen.

 

Mein Sportprogramm sieht übrigens ähnlich aus, ebenfalls Hundund Kind, nur dass es abends dann der Crosstrainier ist ;)

 

Ich werde mir das die nächsten Wochen, auch wenn ich dann wieder endlich richtig fit bin, einfach noch weiter anschauen. Da ich weiterhin abnehme gehe ich mal noch davon aus, dass der Körper noch kein Notprogramm hat und bisher gut zurecht kommt.

 

Ich muss schon sagen, es ist seit langem so, dass ich endlich das Gefühl habe es zu schaffen. Habe erstens noch nie so lange durchgehalten, mich zweitens nie dabei so gut gefühlt und drittens auch nie vorher solche Erfolge gehabt. Meine Motivation ist echt extrem gepusht im Moment :D

 

Lg

Jule

0
TEILEN

WIKIFIT APP

Jetzt bei Google Play

MEINE FORENBEITRÄGE

Melde dich kostenlos an und diskutiere mit anderen Mitgliedern im Forum.

ANZEIGE

FITNESS CHALLENGES

Wer hat die größten Oberarme

Messe dich in diesem Fitness Herausforderungen mit weiteren Community-Mitgliedern.

FITNESSÜBUNGEN

Trizepsdrücken Untergriff am Kabelzug

Beim Trizepsbeugen wird aufgrund des Untergriff insbesondere der mediale Kopf des Trizepses (Innenseite)... Mehr

FITNESS MAGAZIN

Das Hungergefühl verstehen

Eine der größten Herausforderungen beim Abnehmen besteht darin, gegen Hungergefühle anzukämpfen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen gar...

ANZEIGE